VfL-Turnerinnen nehmen Revanche

Die VfL-Turnerinen haben beim baden-würrtemberigschen Mannschaftfinale um den LBS Cup in Bad Urach Revanche für die Niederlage gegen den TSV Ebingen beim schwäbischen Landesfinale genommen. Hinter dem TV Güttlingen wurde der VfL Zweiter vor Ebingen.

K800 Anna-Lena Mühleisen  offene Klasse IMG 1971Es hätte turnerisch kaum besser laufen können, denn das siebenköpfige VfL-Team kam mit seinen Pflichtübungen nahezu fehlerfrei durch das Finale der vier schwäbischen und vier badischen Mannschaften. Dies gelang auch den badischen Teilnehmerinnen vom TV Güttlingen, deren Anreise vom Bodensee sich mit dem Gewinn des baden-württembergischen Titels bezahlt machte. Es kam zu einem Dreikampf mit dem TSV Ebingen, dem VfL Kirchheim und dem SV Waldhof Mannheim um die weiteren Podestplätze. 

Letztendlich hatten die Kirchheimer die Nase vorn, denn sowohl am Sprung, Stufenbarren und Boden konnten die Vierkämpferinnen Melanie Trostel, Isabel Schubert und Lara Rüping gemeinsam mit Hannah Mayer, Anna-Lena Mühleisen, Leonie Heinsch und Jessica Pacholek die meisten Punkte sichern.

M. Pohl/Teckbote